DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Überraschungen bei den Landesmeisterschaften der A-Schüler

Nicht der favorisierte Frederik Scholer, sondern Julien Pistorius ging als dreifacher und somit erfolgreichster Teilnehmer aus den Titelkämpfen hervor. Frederik verlor überraschend im Halbfinale gegen Dennis Schmidt, der sich wiederum – einmal mehr – seinem Vereinskameraden und Doppelpartner Julien Pistorius beugen musste.
Bei den Schülerinnen gewannen Ann-Kathrin Herges und Theresa Adam jeweils zwei Titel, wobei der im Einzel nach hart umkämpften fünf Sätzen an Ann-Kathrin ging.
Während das übriggebliebene Quartett bei den Schülerinnen, national gesehen, im Vergleich zu den Schülern etwas hochwertiger zu beurteilen ist, gibt es bei den Schülern doch vergleichsweise mehr Spieler, die sich auf etwa einem Niveau befinden. Während es bei den Schülern bereits im Achtelfinale zu spannenden und gutklassigen Begegnungen kam, war es für die Favoriten bei den Schülerinnen doch all zu leicht, sich bis ins Halbfinale zu spielen. Insgesamt war es eine interessante, sogar spannende Landesmeisterschaft, wobei die Überraschungen, die es hier und da gab, das Salz in der Suppe waren.

Schülerinnen-Einzel
1. Ann-Kathrin Herges (ATSV Saarbrücken)
2. Theresa Adams (ATSV Saarbrücken)
3. Filothea Papadopoulos (ATSV Saarbrücken)
3. Janina Palm (TTV Rimlingen/Bachem)

Wie erwartet ging diese Konkurrenz exakt nach der Setzungsliste aus, wobei sich Ann-Kathrin jedoch mehr mühen musste, als ihr lieb war, ging doch Theresa 2:0 nah Sätzen in Führung und wie im letzten Jahr drohte der Landesmeistertitel an ihre stärkste Konkurrentin zu gehen, doch mit einem großen kämpferischen Einsatz gelang es ihr dem Spiel noch einmal eine Wend zu geben und den ersehnten Titel im Entscheidungssatz für sich zu gewinnen. Die beiden Drittplatzierten zeigten sich als würdige Halbfinalgegnerinnen. Doch so groß der Abstand zwischen ihnen und dem Rest des Feldes war, so groß war er auch noch einmal zwischen ihnen und den Finalistinnen.

Schüler-Einzel
1. Julien Pistorius (TTV Schwalbach)
2. Dennis Schmidt (TTV Schwalbach)
3. Pascal Naumann (SV Hasborn)
3. Frederik Scholer (ATSV Saarbrücken)

Auch Julien musste ab der Endrunde schwer dafür ackern, dass er letztlich verdient Saarlandmeister der A-Schüler wurde, denn auch in den Spielen davor wurde ihm nichts geschenkt und es spricht für die Qualität des Starterfeldes, dass die Favoriten keines ihrer dortigen Spiele auf die leichte Schulter nehmen durften. Mit drei Titeln in seinem ersten A-Schülerjahr hat er einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Ob Dennis überhaupt noch zu einem Endspiel gegen Julien antritt? Natürlich, aber an sich könnte es ihm keiner verdenken, wenn er es nicht täte, hat doch dieser bislang in all den Finalspielen bislang stets die Oberhand behalten. Aber wahrscheinlich weiß keiner außer Julien so genau, dass er seine Chance nutzen wird, wenn sich ihm die Möglichkeit bietet. Der Sieg in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Frederik war jedenfalls mehr als ein Achtungserfolg. Frederik wird es verwinden können, zeigen doch seine letzten Ergebnisse, auch in der Landesliga , dass er sic auf einem guten Weg befindet. Der dritte Platz des elfjährigen Pascals unterstreicht, dass es zur Zeit einige B-Schüler gibt, die selbst vor den stärksten A-Schülern nicht zurück zu treten müssen. Zu dieser Riege gehört auch Kevin Jäger, der im Viertelfinale gegen Denis durchaus nicht chancenlos war.

Schülerinnen-Doppel
1. Ann-Kathrin Herges / Theresa Adams (ATSV Saarbrücken)
2. Filothea Papadopoulos / Loisa Görgen (ATSV Saarbrücken / VfB Theley)
3. Janina Palm / Jasmin Adams (TTV Rimlingen/Bachem)
3. Sarah Bläs / Jeny Marozsan (TTV Niederlinxweiler/TV Burbach)

In der einseitigsten Konkurrenz der Veranstaltung waren die Sieger durch keine andere Kombination ernsthaft zu gefährden. Lediglich der dritte Platz von Sarah und Jeny stellt eine Überraschung da.

Schüler-Doppel
1. Julien Pistorius / Dennis Schmidt (TTV Schwalbach)
2. Frederik Scholer / Florian Thome (ATSV Saarbrücken / SSV Hargarten/Reimsbach)
3. Nick Ackermann / Pascal Naumann (ATSV Saarbrücken / SV Hasborn)
3. Kevin Jäger / Joshua Bastian (TTC Schmelz / TV Quierschied)

In einer wirklich interessanten und guten Konkurrenz ragten das Halbfinale zwischen Julien, Dennis, Nick und Pascal und das Finale heraus. Beide Spiele glänzten durch überraschende Platzierungen, hervorragende Ballwechsel und tolles Reaktionsvermögen der Beteiligten. Das eingespielteste aller Teams ging hier als verdienter Sieger hervor und dass es ihm nicht leicht gemacht wurde, unterstreicht nur die Qualität dieser Konkurrenz.

Mixed
1. Theresa Adam / Julien Pistorius (ATSV Saarbrücken/TTV Schwalbach)
2. Ann-Kathrin Herges / Frederik Scholer (ATSV Saarbrücken)
3. Filothea Papadopoulos / Pascal Naumann (ATSV Saarbrücken/SV Hasborn)
3. Annabel Mittermüller / Timo Scheib (TTC Oberlinxweiler / DJK Ottweiler)

Einmal mehr stellten Theresa und Julien ihre hervorragenden Doppelqualitäten unter Beweis und gewannen gemeinsam den Titel in vier Sätzen vor der einzigen platzierten Kombination aus einem Verein. Auch hier setzten sich die favorisierten Paarungen durch, lediglich der Platz drei durch Annabel und Timo war eine Überraschung.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer