DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Aus der Saison:

Wochenendnachlese

Schüler U 11 qualifizieren sich fürs Pokal-Final-Four

Zwei schöne Erfolge für unseren Verein am Wochenende. Die Schüler U11 setzen sich im Pokal in Remmesweiler durch und qualifizieren sich fürs Final Four am 19.Mai, die 2.Herren wiederholen das Vorrundenergebnis gegen die 2.Mannschaft der TTG Fremersdorf-Gerlfangen und siegen denkbar knapp mit 9:7. Einzig die Schüler A1 muss Lehrgeld zahlen und verliert erneut 4:6 gegen den TTV Rimlingen-Bachem.

SV Remmesweiler - Schüler U11 2:4
1.Schüler A - TTV Rimlingen-Bachem 4:6
TTG Fremersdorf-Gerlfangen - 2.Herren 7:9

SV Remmesweiler - Schüler U11 2:4
Matthias Mahren, Julian Helfen und Felix Sonntag machten sich am Samstag Vormittag auf die lange Reise nach Remmesweiler, um im Schüler U11 Pokal-Viertelfinale ihre Trainingsleistungen auch mal mit anderen Kindern zu messen. Nicht so einfach im Saarland, in der Altersklasse U11 Spielmöglichkeiten zu finden, dieses Pokalspiel war mal so eine Chance, die wir gerne annahmen. Ein Blick auf das Tableau der Auslosung offenbarte da schon vor dem Spiel ein seltsam anmutendes Bild. Im Achtelfinale gab es nur ein einziges gespieltes Spiel, ebenso im Viertelfinale unser Spiel in Remmesweiler. Von acht möglichen Spielen haben also zur Quali des Final Four ganze zwei Partien stattgefunden.
Zum Spiel: Im Auftaktmatch mussten Yannik Krämer im ersten Satz gegen Julian Helfen in die Verlängerung, anschliessend bestimmte er das Spiel nach Belieben und gewann klar und deutlich mit 3:0. Am Nebentisch startete Matthias Mahren wie die Feuerwehr gegen Jonathan Adt, liess es anschliessend ein wenig ruhiger angehen und holte ebenso einen 3:0 Sieg. Gegen Fabienne Petrick setzte sich Felix Sonntag dann glatt mit 3:0 durch. Trotz seiner 9 Jahre hat Felix schon ein bisschen Spielerfahrung im Gepäck und brachte unsere Mannschaft damit erstmal in Führung. Im Doppel sorgte erneut ein guter Start für Freude beim Team, doch nach zwei verlorenen Sätzen machte sich Ernüchterung breit und der schöne Vorsprung stand nun auf der Kippe. Aber eine kleine taktische Anweisung an Matthias und Julian brachte die Wende, weil beide sich auch gut an die Vorgaben hielten und das Spiel dementsprechend umstellten. Sie gewannen den 4. Satz und legten im Fünften gleich gut los mit 5:1, die Gegner kamen zwar noch mal nah dran, doch am Ende siegte unsere Formation verdient mit 11:6. Unser Team lag nun 3:1 vorne und der Sieg war greifbar nahe, Im Einzel der TOP-Spieler zwischen Yannik Krämer und Matthias Mahren waren es knappe Sätze, die Yannik mit 2:1 in Führung brachten und als Matthias den klaren 3:0 Sieg von Julian am Nebentisch parallel verfolgen konnte, da fiel die Spannung ab und er verlor den 4.Satz gegen Yannik deutlich.
Mit 4:2 zieht die Schüler U 11 Mannschaft somit ins Halbfinale, neudeutsch Final Four, des Saarlandpokals ein, das am 19. Mai stattfindet (und auch die 1.Herren hat je nach Auslsoung noch Chancen, mitzufahren zu diesem Termin). Dort warten natürlich mit Oberlinxweiler, Niederlinxweiler und Oberwürzbach Mannschaften, die gespickt sind mit STTB-Kaderspielern, für unsere Jungs ist es aber sicher ein tolles Erlebnis, bei einem solchen Event dabei zu sein und sie freuen sich bereits riesig darauf.

1.Schüler A - TTV Rimlingen-Bachem 4:6
Gleich zwei Doppel gingen verloren am Samstag Mittag. Anschliessend konnten Lucas Sonntag mit zwei Siegen und Elias Uhde sowie Moritz Helfen mit je einem Sieg dazu beitragen, dass das Ergbnis knapp ausfiel, Daniel Nenno ging leider komplett leer aus an diesem Nachmittag. Leider belohnt sich die Mannschaft, in der unser Einser Max Heisner krank fehlte, nicht für ihre Leistungen und muss nun schon am dritten Samstag in Folge eine knappe Niederlage einstecken. Grund genug, weiter gut zu trainieren, kommen alle Gegner in der Rückrunde nochmal. Das nächste Spiel findet am 30.März beim gleichen Gegner in Rimlingen statt, es ist mittlerweile das zweite Jahr in Folge, dass beim Verband noch niemand bemerkt hat, was für ein Unsinn das ist, die Rückrunde spiegelverkehrt zu spielen (Und es ist natürlich nicht so, als hätten wir das nicht schon bei dem ein oder anderen Verantwortlichen im STTB angesprochen). Wenn der Vereinswunsch, an gewissen Spieltagen zu Hause und an anderen nicht oder gemeinsam mit anderen Mannschaft zu spielen, der Grund dafür sein sollte oder eine EDV-Vorgabe von clicktt, was auch immer, dann muss man das halt händisch ändern und die Wünsche mal hinten anstellen. Denn: innerhalb zweier aufeinanderfolgender Spieltage gegen das gleiche Team anzutreten, das ist einfach im Jugendbereich nicht zielführend, passt aber ins Bild derzeit.
Gleichwie, freuen wir uns auf eine packende Partie gegen die Freunde der TTV Rimlingen-Bachem in 14 Tagen. Es war ein sehr schönes Spiel der beiden Mannschaften, das wirklich Lust auf mehr gemacht hat. Und selbstverständlich werden wir alles daran setzen, gleich bei dieser Partei auch mal Punkte aus Rimlingen-Bachem mitzunehmen.

TTG Fremersdorf-Gerlfangen - 2.Herren 7:9
Sieht nach Platz 5 aus in der Endabrechnung der 1.Kreisklasse Saarlouis für die 2.Mannschaft derzeit. Mit einem tollen 9:7 kehrt die Mannschaft aus Fremersdorf-Gerlfangen zurück und wiederholt damit das Vorrundenergebnis. Während unser Einser-Doppel mit Martin Dreier und Yannick Motz gut funktionierte, punkteten auch Benni Kühn und Karsten Pathen gemeinsam zu Beginn der Partie - 2:1 nach den Auftaktdoppeln und eine gute Grundlage fürs Spiel. Hier zeigte sich unser vorderes Paarkreuz mit zwei Siegen von Benni Kühn und einem von Yannick Motz gut aufgelegt, in der Mitte konnte sich Martin Dreier doppelt in die Siegerliste einreihen, Karsten Pathen hatte zumindest im 2.Einzel bei 2:0 Führung gute Chancen, musste am Ende aber Ralf Leidinger beim 2:3 den Sieg überlassen. Hinten zunächst 0:3 durch zwei Niederlagen von Thomas Gerath und eine von Erik Belzer, ehe letzterer beim 11:2, 11:9 und 11:4 glänzte und die Mannschaft in einem engen Match zur 8:7 Führung brachte. Und ja, es war unserem Einser-Doppel um Martin und Yannick vorbehalten, den Sack zuzumachen, für den 5.Platz in der Tabelle ist die Bilanz der beiden im Doppel mit 10:3 überragend und sie sind damit ein Garant für Punkte.

 mehr...

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer