DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden

Abteilung Tischtennis
News

DJK-Intern:

Kulturhalle Roden vorläufiger Trainingsort der DJK Roden Abt.Tischtennis

Ein gehöriges Stück Nostalgie schwingt da durch die ehrenwerte Kulturhalle Roden, die seit gut zwei Wochen und noch die ganze Saison bis nach den Sommerferien unser Ausweich für die Trainingseinheiten darstellt. Alle, die erstmalig in die Halle kamen, staunten nicht schlecht und alle, die die Kuturhalle aus früheren Zeiten kennen, die fühlten sich wie in einer Zeitkapsel zurückversetzt in fast vergessene Zeiten.

Um so schöner, dass wir nun wieder ein bisschen in Erinnerungen schwelgen können und jeder Ballwechsel in der Kulturhalle bringt kleine Fetzen des Erlebten zurück. "Weißt du noch, wie wir damals zusammen..." beginnen die meisten Plaudereien der älteren Rodener Tischtenniscracks. Und dieser Satz lässt sich beliebig und gefühlt unendlich fortführen:

- "...versucht haben, die Werbe-Banderole oben an den Schnüren zu befestigen mit der Riesenleiter."
- "...die Schnupperwoche mit der Grundschule aus Platzgründen hierher ausgelagert haben."
- "...nachts um drei die "inoffizielle Vereinsmeisterschaft" nach dem Drei-Königs-Turnier ausgespielt haben."
- "...die Kreismeisterschaften ausgerichtet haben und den Landesentscheid der Minimeisterschaften."
- "..."Wir im Verein mit dir" mit der gesamten Grundschule gefeiert haben - "Du kannst trainieren für Olympia oder für dich nur ganz allein, frag ein paar Leute, viele sind schon da, komm doch zu uns in den Verein." - ein Klassiker und der Song ist sofort wieder im Ohr."

Anfang der Neunziger, wie man der Schwarzweiß-Aufnahme entnehmen kann, hatten wir wegen eines Ansturms an Kindern der Grundschule Roden parallel zum Nachmittagstraining in der Turnhalle der Römerbergschule das letzte Drittel der Kulturhalle genutzt, um eine ganze Woche lang Schnuppertraining anzubieten, René, Stefan und Carsten wurden seinerzeit auch von den DJK-Nachwuchsspielern unterstützt. Es war ein "Wow"-Moment in unserer Vereinsgeschichte, dass das ausgesprochene Angebot so gut angenommen wurde und das sollte auch heute noch Ansporn sein, weiter für unseren Sport und unsere Sache zu werben. Vom Start 1978 bis hin zum 36. Drei-Königs-Turnier 2014 und fast ununterbrochen war die Kulturhalle Austragungsort des Internationalen Drei-Königs-Turniers ( siehe DKT-Statistik )

Dass wir hier trainieren dürfen während "unsere" Turnhalle der Römerbergschule renoviert und restauriert wird, das ist für uns DJK´ler eine ganz wichtige Sache. Die ersten sechs Wochen des Jahres durften wir bei vielen befreundeten Vereinen aus der Region mitmachen und es gilt Dank zu sagen an alle, die uns da aufnahmen. Das war ein schönes Miteinander und wir hoffen, von dieser herzlichen Aufnahme bald wieder ein Stück zurückgeben zu können. Die Türen der DJK Roden für trainingswillige Gäste standen bisher und stehen auch weiterhin stets offen und reglementieren müssen wir das ja erst, wenn der Ansturm auf die Einheiten zu groß würde. Danke auch an alle, die das in den Gruppen organisiert haben, die durch Fahren und Begleiten mitgeholfen haben in den letzten Wochen. Ebenso Danke an den STTB und Landesspielleiter Michael Binz, dass viele Saisonspiele in der Vorrunde zuhause terminiert wurden und wir nun zur Rückrunde reisen, das hat auch sehr geholfen. Jetzt ist es schön, dass wir wieder zuhause trainieren können, eingeschränkt, aber vollumfänglich ausreichend für eine Übergangszeit. Und die Geschichten, die sich aus dieser Zeit ergeben oder die uns die alte Zeit in die Erinnerung rufen, die prägen unser Vereinsbild und sind einfach nur schön.

Als in der DJK Gesamtvorstandssitzung im November des letzten Jahres das Thema "DJK Roden Tischtennis steht ab Januar auf der Strasse" besprochen wurde, da war es DJK-Basketball-Kollege und gleichermassen Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport Dieter Kirsch, der sich der Sache annahm und vermittelte. Im Anschluss stiessen wir mit unserer Wunschvorstellung des Trainierens in der Kulturhalle auch beim Oberbürgermeister Peter Demmer auf offene Ohren. Den beiden, aber auch der Verwaltung der Stadt Saarlouis und den Hausmeistern ein ganz herzliches Dankeschön für das Ermöglichen dieser Übergangslösung. Sie bringt für unseren Verein ein ganz wichtiges Element des Austausches, was bei einem verstreuten Training in den benachbarten Vereinen einfach verloren geht.

Für Frühling und Sommer gelten bei uns somit folgende Trainingszeiten in der Kulturhalle Roden:

  • Montag 16.00 Uhr - 18.45 Uhr Jugend

  • Montag 20.15 Uhr - 21.45 Uhr Aktive (nach Absprache)


  • Mittwoch 16.00 Uhr - 19.00 Uhr Jugend

  • Mittwoch 19.00 Uhr - 22.00 Uhr Aktive


  • Donnerstag 17.15 Uhr - 20.00 Uhr Jugend

  • Donnerstag 19.30 Uhr - 22.00 Uhr Aktive


  • Freitag 18.45 Uhr - open end Freies Training (nach Absprache)


  • Macht regen Gebrauch von den Trainingseinheiten und erzählt Geschichten, lebt den Verein, heja DJK !

    Ein paar Eindrücke aus der Halle in der
    Galerie

     mehr...