DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

1. FC S gut gerüstet für Liga 2

Eine stattliche Zuschauerkulisse, ein ansehnliches Spiel und ein klares Durchsetzen in den beiden Entscheidungsspielen waren der Lohn einer langen Planung und einer intakten Mannschaft.
Auch nach der frühzeitigen Entscheidungen, dem 4:1 durch Ronald Redjep, gab es immer noch gute Spiele zu sehen, zum einen wollte Saarbrücken der einheimischen Kulisse etwas bieten, dies Bemühen war deutlich zu spüren, zum anderen wollten auch die Gäste beweisen, dass sie mehr als nur ein Punktelieferant seien, was dieser sympathischen Mannschaft gut anstand.

Gelang Saarbrücken vor zwei Jahren eher wie die Jungfrau zum Kinde kam der Aufstieg, so war es diesmal eine sorgfältige Planung gepaart mit dem Willen dies auch zu tun und natürlich den finanziellen Möglichkeiten, über die sonst kein saarländischer Club verfügt.
Bringen wir es auf den Punkt: Kein anderer Verein ist derzeit bei den Herren in der Lage eine konkurrenzfähige Zweitligamannschaft zu bilden. Wer Spitzenförderung unseres starken Nachwuchses auch bei den Herren will, der muss Saarbrücken mit ins Kalkül einbeziehen. Dazu muss sich der Verein auch etwas bewegen und junge Spieler fördern, Ansätze dazu sind vorhanden, wenn sie auch noch nicht weit genug gehen, aber auch das Umfeld muss einsehen, dass die allerbesten Nachwuchsspieler künftig in Saarbrücken die Möglichkeit haben werden an die nationale Spitze heran zu kommen oder es muss selbst deutlich besser werden.
Saarbrücken hat bereits frühzeitig mit der Planung, die noch nicht gänzlich abgeschlossen ist, für die 2. Bundesliga Süd begonnen und ist bereits jetzt in der Lage eine sehr konkurrenzfähige Mannschaft, die sich auch endlich als Team präsentiert, vor zu weisen. Das garantiert gute, sehenswerte Spiele, die hoffentlich auch honoriert werden und sollte für unsere jungen Spieler Ansporn genug sein, den Sprung in diese Liga zu schaffen. Doch derzeit verfügt noch keiner unserer Jugendlichen über das Niveau für die zweite Liga, gar wohl aber mehrere über das Potential dazu.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer