DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

DEM Jugend

Alles in allem keine große Überraschungen brachte die Einzelmeisterschaften der Jugend im Einzel, die Doppel- Wettbewerbe sahen da schon anders aus. Wer genaueres erfahren möchte, warte einmal den Montag oder Dienstag ab, dann wird auch der DTTB soweit sein oder aber schaue bei TT- News nach.

Mixed

1. K. Schneider/B. Rösner BTTV
2. M. Ollmer/P. Baum BETTV/TTVR
3. Ch. Feierabend/M. Plattner BTTV
3. ???
Die beiden top gesetzten Doppel erreichten auch das Finale. Es ist durchaus möglich, dass Wirdemann/Filus, die auf Halbfinale gesetzt waren, den dritten Platz erreicht haben, aber dazu gibt es keine bestätigte Meldung. Wer Christian Süß vermisst, der spielte kein Mixed.


Mädchen-Doppel

Mit Solja/Lutz gewann ein Doppel, das in der offiziellen Auslosung des DTTB gar nicht aufgeführt wird. Da hat es offensichtlich kurzfristige Änderungen gegeben. Da die zweitplazierten Thüringer ebenfalls ungesetzt waren, standen also zwei Überraschungsduos im Finale.

1. Solja/Lutz PTTV
2. J. Schneider/Neise TTTV
3. Sun/Czajkowski HETTV
3. Lienstromberg/Ködel TTVN

Jungen-Doppel

1. Wehking/Klingspon FTTB/TTVN
2. Ovtcharov/Filus TTVN
3. Rösner/Baum BTTV/TTVR
3. Süss/Waltemode WTTV

Alle gesetzten Doppel hatten das Halbfinale erreicht. Daß die Jugendeuropameister im Doppel Rösner/Baum aber mit 3:1 gegen Ovtcharov/Filus verlieren ist eine große Überraschung; auch mit den neuen Meister konnte so nicht unbedingt gerechnet werden, obwohl beide natürlich unbestritten zu den wirklich starken Nachwuchsspielern zu zählen sind.

Mädchen-Einzel

1. He Ba-Wü
2. Sun HETTV
3. M. Ollmer BETTV
3. Czajkowski HETTV

Ansich war Sun die große Favoritin. Aber glücklicherweise sind in unserem Sport Titel wirklich vorhersagbar. Diese vier Namen auf der Plazierungsliste, können nicht sonderlich überraschen, wenngleich es sicherlich noch einige Mitfavoritinnen gab.
Jungen-Einzel

1. Süss WTTV
2. Baum TTVR
3. Rösner BTTV
3. Ovtcharov TTVN

Anders als im Vorjahr konnte sich Christian Süß diesmal im Finale gegen Patrick Baum durchsetzen. Dimitri Ovtcharov bezwang als Fünftgesetzter im Viertelfinale den Viertgesetzten Wehking.
Rösner, Baum und Sun konnten sich dreimal in die Siegerlisten eintragen. Aus dem Saarland war weder bei den Jungen noch bei den Mädchen jemamd startberechtigt. Da dies bei nur drei Verbänden der Fall war, ist es schon ganz schön bitter. Dass bei der nächsten Rangliste unser bestes Mächen von der Rangliste freigestellt wird, wegen angeblich besonderer Leistungen, die sich aber noch nicht einmal für die Deutsche qualifizieren konnte, das ist ein schlechter Treppenwitz, aber jedem Verband sein Jugendgremium, dass er verdient.

zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer