DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Starkes Wochenende für ATSV-Damen

Gegen vor ihnen liegenden Mannschaften konnten die Saarbrücker Damen 3 Punkte holen. Sie beweisen immer mehr, dass sie sich von der Spielstärke her in der vielleicht stärksten 2. Liga Süd aller Zeiten nicht zu verstecken brauchen. Dennoch sieht es danach aus, als sei der Aufstieg in die 2. Liga quasi ein halbes Jahr zu früh gekommen, so dass die Klasse trotz starken Endspurts so wie es aussieht wegen widriger Umstände nicht gehalten werden kann.
Mit drei gebürtigen Saarländerinnen so gut in der 2. Liga spielen zu können, wie es Saarbrücken jetzt macht, zeigt aber, dass die jungen Spielerinnen um Spitzenspielerin Olga Nemes auf einem guten Weg sind.

Wendelstein - Saarbrücken 2:6
Mit den Weikert-Schwestern und Jana Dobesova verfügt Wendelstein über ein Team des soliden Mittelfeldes der Liga. Mit zwei Doppelerfolgen, jeweils im Entscheidungssatz heraus gespielt, ging Saarbrücken vielleicht schon vorentscheidend in Führung, zumal auch Olga Nemes ihre beiden Spiele im Entscheidungssatz wie erwartet gewinnen konnte.
Bei einer knappen Niederlage von Claudia Walerowicz konnten jedoch Ann-Kathrin Herges vorne und Theresa Adams hinten siegen und den Überraschungserfolg perfekt machen.

Neckarsulm - Saarbrücken 5:5
Waren es am Vortag die Doppel, die die Weichen auf den Sieg für Saarbrücken stellten, so konnten die Gastgeberinnen ihrerseits diesmal mit zwei Siegen den Grundstein für die Punkteteilung legen, denn in den Einzel erwiesen sich die Gäste als leicht überlegen. Ein starkes 3:1 im vorderen Paarkreutz, zweimal Olga Nemes, aber eben auch einmal Ann-Kathrin Herges, machte den Rückstand nach den Doppeln wieder wett. Dazu kam noch jeweils ein Sieg durch Theresa Adams und Claudia Walerowicz, womit das Unentschieden perfekt war. Leider kann Neckarsulm damit besser leben als die Saarbrücker Damen, denn damit konnten sie ihren Vier-Punkte-Vorsprung halten, was sich jetzt kaum noch aufholen lassen wird, aber mit starken Leistungen können gerade die Mädels jetzt bestätigen, dass sie sich auf dem richtigen Weg befinden.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer