DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Leo Mahr beendet Trainerlaufbahn

Mit "unserem Leo" hört einer der verdientesten und erfolgreichsten Trainer des Saarlandes auf. Leo, inzwischen deutlich in den Fünfzigern und mehrfacher Opa ist beruflich und in vielen anderen ehrenamtlichen Aufgaben so eingebunden, dass er einfach nicht mehr die Zeit und Energie aufbringt, sich auch noch jeden Montag die Zeit für unser Nachwuchstraining abzuringen.
Wir bedauern das sehr und hätten uns gewünscht, er wäre uns als Trainer noch viele Jahre erhalten geblieben. Doch es wäre nicht "unser Leo", wenn wir ihm diese Entscheidung unnötig schwer gemacht hätten, nachdem er sie einmal getroffen hat.
Es bleibt uns nur, betroffen zurück zu bleiben und uns freudig an die vielen Jahre gemeinsamer, freundschaftlicher Zusammenarbeit zu erinnern.

Schon als Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender ds FC Hiery Schwalbach war Leo bereits in den Achtziger Jahren Trainer bei der DJK Roden. Deutlich mehr als 10 Kreismeisterschaften und Pokalsiege mit verschiedenen Mannschaften, gekrönt vom Vizesaarlandtitel in Meisterschaft und Pokal unsere Jungenmannschaft künden von seinem damaligen Wirken. Beruflich bedingt gab es eine mehrjährige Unterbrechung, bevor der Aufstieg unseres Nachwuchsbereiches mit bis zu neun gemeldeten Nachwuchsmannschaften mit seinem Wiedereinstieg begann.
Keinem Verein ist es außer uns gelungen in der neugegründeten Saarlandliga Schüler zwei Mannschaften dort unter zu bringen. Da wir in der Zeit auch stets eine Mannschaft in der Saarlandliga der Jungen hatten, spielten zwei Jahre lang drei Mannschaften in den beiden höchsten Nachwuchsklassen, was wohl schwerlich noch übertroffen werden wird.
Wiederum häuften sich Kreismeistertitel, Kreispokalsiege mit der Mannschaft, zahlreiche Podestplazierungen bei Kreismeisterschaften und Saarlandmeisterschaften im Einzel und mitunter spielten 14 Rodener gleichzeitig bei Ranglisten auf Landesebene mit.
Bei alledem war Leo immer der (großväterliche) Freund der Kinder. Wenn es sein mußte, konnte er streng sein, aber immer wußte unser Nachwuchs, dass er bei ihm Aufmerksamkeit und Verständnis erwarten konnte. Mit den Minimeisterschaften hat Leo allein in Roden über sechshundert Kinder mit Tischtennis vertraut gemacht, über zweihundert spielten zeitweise in unserem Verein und über 30 sind heute noch in mehreren Vereinen, glücklicherweise hauptsächlich bei uns, in Herrenmannschaften aktiv. Außer den Spielern im Seniorenalter haben alle unserer heutigen Aktiven von Leo das Tischtennisspielen erlernt.
Im Tischtennis ist er als Trainer, Spieler und Funktionär auf allen Ebenen unseres Sportes beteiligt. Nach dem Zusammenschluß mit dem größeren TTV Schwalbach wurde er dort vor Jahren einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt, ein Ehrenamt, das er noch heute inne hat. Aber auch außerhalb des Tischtennissportes ist Leo in vielen Bereichen engagiert, die seine Zeit und Kraft beanspruchen. Da er über so viele Jahre sich immer selbst zurück genommen hat, um anderen zu helfen, müssen wir schweren Herzens aber mit viel Verständnis, seinen Entschluß mehr Zeit für sich und seine Familie, besonders der Enkelchen haben zu wollen, akzeptieren.
Mit Leo verläßt uns ein kompetenter Trainer, der unseren Verein nachhaltig mit zu seiner jetzigen Stärke geführt hat. Wir wissen aber, dass er uns als Freund und Fürsprecher erhalten bleibt. Gleich was wir hier noch sagen würden, wir kämen seinen Verdiensten nicht gerecht. Deshalb ein einfaches:

Leo wir danken dir.


zurück
Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer