DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Kreismeisterschaft, 14.09.03

Jasmin Schulz und Pascal Naumann dreifache Kreismeister Beide haben alles abgeräumt, was es abzuräumen gab und waren ihren Konkurrenten auch entsprechend überlegen, was diese neidlos anerkannten. Jasmin, nach eigenen Angaben nach Worms verzogen, ließ nichts von ihrer schon früher gekannten Spielstärke vermissen, sondern gab sich weit unbefangener als früher, was ihr gut steht. Pascal hat in der letzten Zeit enorme Fortschritte gemacht und wird in dieser Form auch bei den B-Schülern zum engen Favoritenkreis gehören, nicht nur im Kreis, sodern ebenso wie Jasmin auch im Verband. Nachfolgend die Ergebnisse mit einem passenden Bericht. Fotos werden wir Anfang der Woche unter "Galerie" ins Netz stellen.

Mit insgesamt 47 Teilnehmern (davon 16 Mädchen) war die Kreismeisterschaft so gut besucht, wie schon lange Jahre nicht mehr. Ebenso stimmten auch die dargebotenen Leistungen.
Walter Schneider und Arno Schmitt ergänzt durch uns sorgten dafür, dass die Kreismeisterschaften zügig abgewickelt wurden.

Hier die Ergebnisse mit einem entsprechenden Bericht. Alle Einzelergebnisse werden wir im Laufe der Woche, sobald wir sie von Walter erhalten, ergänzend ins Netz stellen.
Die Liste ist wie folgt zu lesen: Der erste Dritte hat gegen den Sieger verloren, der erste Fünfte ebenfalls, analog, hat der vierte Fünfte gegen den Zweiten Dritten verloren :-).

Schülerinnen Einzel
1. Jasmin Schulz (TTSV Fraulautern)
2. Anika Görg (TTC Berus)
3. Sophia Stein (TTC Schwarzenholz)
3. Jessica Loew (TTV Schwalbach)
5. ??? Ostien (TTG Dillingen)
5. N. Breier (TTC Britten)
5. A. Breier (TTC Britten)
5. Germaine Graeff (TTG Dillingen)

Jasmin verlor keinen Satz in der Einzelkonkurrenz und war ihren Gegnerinnen deutlich überlegen. aber auch die dahinter kommenden, vor allem die jüngst in die A-Klasse aufgestiegene Anika, konnten zeigen, dass sie auf einem guten Weg sind.

Dahinter konnten besonders die beiden Breier-Schwestern aus Britten mit ihrem Kampfgeist auf sich aufmerksam machen und dürften Leo Schulligen, ihren Trainner, zufrieden gestellt haben.

Schüler-Einzel
1. Pascal Naumann (TTV Nalbach)
2. Marvin Hahn (TTSV Fraulautern)
3. Pascal Scholer (TTF Saarhölzbach)
3. Christopher Seibel (TTC Britten)
5. Daniel Loiseleux (TTF Besseringen)
5. Thorsten Eisenbrand (TTV Rimlingen/Bachem)
5. J. Reichelt (TTSV Fraulautern)
5. Kevin Becker (TTC Britten)

Wie Jasmin gelang Pascal die erfolgreiche Titelverteidigung aus dem Vorjahr, bei der er ebenfalls keinen Satz abgab.
Wiederum war sein Gegner Marvin Hahn, der ebenfalls vor allem mit seiner starken Rückhand zu überzeugen wußte. Gegen das Ausnahmetalent war er am Ende zwar chancenlos, konnte im Halbfinale aber gegen Christoph in vier Sätzen zeigen, was in ihm steckt.
Ebenso wußte Pascal zu überzeugen und bewies, dass er auch ohne harte Bälle zu siegen weiß. Wieder einmal war es sehr erfrischend die Kids spielen zu sehen. Es wäre schön, wenn die Zahl der Vereine, die dies zu würdigen wissen, größer wäre!
Auch von den Viertelfinalisten wird in Zukunft noch viel zu hören sein, vor allem von Daniel Loiseleux, der noch in den nächsten beiden Jahren C-Schüler ist und bereits diesmal im Mixed Zweiter wurde.

Schülerinnen-Doppel
1. Jasmin Schulz / Germaine Graeff
(TTSV Fraulautern/TTG Dilligen)
2. Sophie Stein / Anika Görg
(TTC Schwarzenholz/TTC Berus)
3. Laura Schäfer / Jessica Loew
(TTC Schwarzenholz / TTV Schwalbach)
3. Sarah Weisgerber / Aline Jungmann
(TTC Schwarzenholz)

Sehr eng ging es zwischen den beiden Finalisten zu, auch wenn der fünfte Satz deutlich von den Siegern entschieden wurde.
Gerade im Doppel wußten die Mädchen besondes zu überzeugen und hier waren auch schon in der ersten Runde sehr viele gute Bälle zu sehen. Das hat Spaß gemacht zuzusehen.

Schüler-Doppel
1. Christoph Seibel / Pascal Naumann
(TTC Britten / TTV Nalbach)
2. Marvin Hahn / J. Reichelt
(TTSV Fraulautern)
3. Pascal Scholer / Moritz Marschall
(TTF Saarhölzbach)
3. Maurice Schmitt / Jannick Höhn (
(TTC Schwarzenholz)

So deutlich die Halbfinals zu Gunsten der Finalisten ausgingen, so überlegen waren dann auch die beiden Sieger. Gerade in den Laufwegen sehr ähnlich, ergänzten sich beide Spieler sehr gut und mitgerissen von Pascal zeigte hier auch Christopher glänzende Leistungen.
Auch schon in der Runde zuvor gab es einige gute Begegnungen, auf die wir leider erst mit Veröffentlichung aller Ergebnisse eingehen können.

Mixed
1. Jasmin Schulz / Pascal Naumann
(TTSV Fraulautern / TTV Nalbach)
2. Anika Görg / Daniel Loiseleux
(TTC Berus / TTF Besseringen)
3. Jessica Loew / Pascal Scholer
(TTV Schwalbach / TTF Saarhölzbach)
3. ??? Stein / J. Reichelt
(TTC Schwarzenholz / TTSV Fraulautern)

Natürlich waren Jasmin und Pascal nicht zu schlagen und sie ließen auch nie einen Zweifel daran aufkommen. Falls wir nicht etwas übersehen haben, gab Pascal im gesamten Turnier keinen Satz ab!
Aber auch Anika und Daniel wußten sehr zu gefallen und dürften auch auf Landesebene zu den guten Paarungen gehören!
Ungesetzt kam für Loew/Scholer erst im Halbfinale das Aus, wobei sie ebenso wie die anderen Drittplazierten andeuteten, dass mit ihnen in Zukunft weiter zu rechnen sein wird.

Mit je drei ersten Plätzen waren Fraulautern und Nalbach die erfolgreichsten Vereine. MIt acht Plazierungen war Schwarzenholz der am stärksten in der Breite vertretene Club. Insgesamt hat diese Veranstaltung Mut gemacht, dass auch in näherer Zukunft sich im Kreis noch zahlreiche Talente tummeln werden und es an uns allen liegt, was wir daraus machen!
zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer