DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

27. DKT Jungen-Einzel

In 16 Gruppen wurden die Teilnehmer für die Hauptrunde ausgespielt. Aus insgesamt sechs bundesdeutschen Verbänden waren Spieler dazu angereist und lieferten sich ab der ersten KO-Runde mitreißende Spiele.

Alle Nachrichten des Dreikönigsturniers im Überblick? Einfach unter News "Dreikönigsturnier" doppelklicken!
Der Meldungstracker und alle weiteren Infos finden sich unter der ersten Menuleiste "Drei-Königs-Turnier".

Größte Überraschung der ersten Runde war das frühe Aus von Daniel Sahner gegen Alexander Kessler, der jedoch bereits zum wiederholten Male gegen diesen gewann. Tobias Becker scheiterte in Runde zwei trotz guten Spiels an Raphael Graf, während André Forsch, der sich im Entscheidungssatz gegen Milan Hetzenegger durchzusetzen vermochte, die Fahnen der Saarländer weiter oben hielt. Dirk Lion revanchierte sich deutlich bei Alexander Kessler für die bei den Landesmeisterschaften erlittene Niederlage, während Oliver Bastian im unteren Tableau viel Mühe mit Daniel Schub hatte. Jeweils in vier Sätzen gewannen die übrigen Viertelfinalisten ihre Begegnungen, die in den letzten Sätzen jeweils eine klare Angelegenheit waren.
Trotz einer guten Vorstellung gelang Sven nur ein Satzerfolg gegen Raphael, der auf schnellen Beinen und mit guten Reflexen ausgestattet über ein glänzendes Passivspiel verfügt. André siege in drei knappen Sätzen über Dirk, während es auch zwischen Oliver und Daniel zu einem sehr ansehnlichen Spiel kam, das Letzterer in vier Sätzen für sich entschied. Julien gelang trotz eines Matchballes gegen sich eine weitere Überraschung, als er Matthias bezwingen konnte.
Somit standen die Halbfinalgegner fest. Bei Raphael entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie in den Runden zuvor, wieder gab er einen Satz ab, wieder lebte sein Spiel von seiner starken Beinarbeit und seinen guten Reflexen, wieder griff er seinerseits sicher an und wieder gab das bessere Passivspiel gegenüber André den Ausschlag. Nicht den Hauch einer Chance besaß dagegen Julien im Spiel gegen Daniel, der weiter gereift, sehr konzentriert zu Werke ging und ihn klar beherrschte.
Im ersten Satz des Finales hatte dann Daniel im ersten Satz durchaus seine Chancen, was ihm wohl eine Zweisatzführung eingebracht hätte, denn den zweiten gewann er klar, aber letztlich vermochte Raphael auch diesem Spiel wie den vorhergehenden seinen Stempel aufzudrücken und siegte in vier Sätzen.

1. Raphael Graf (TV Leiselheim)
2. Daniel Scholer (ATSV Saarbrücken)
3. André Forsch (TV 06 Limbach)
3. Julien Pistorius (TTV Schwalbach)

Viertelfinalisten
- Sven Mallinger (DJK Roden)
- Oliver Bastian (TTC Wehrden)
- Dirk Lion (TTF Besseringen)
- Matthias Knopf (TTC Altenwald)


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer