DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Irish Pub: Quiz-Night

Erneuter Titelgewinn für „Blond-17-Willich“ am Montag den 4.April bei der Quiz-Night im Irish Pub.

Nachdem es in der Vorwoche trotz stärkster Besetzung und überlegener Spielweise auf Grund von mysteriösen Umständen für „Blond-17-Willich“ nur für den 2.Platz reichte, war man diesmal wild entschlossen allen Umständen zum trotz endlich den 2. Titel im Pub zu gewinnen. Entsprechend konzentriert ging das Team (Snoopy, Anke, Daniel, Cosima, Nicole und Kai) ans Werk. Gleich in der 1. Runde ließ man keine Zweifel daran aufkommen dass an diesem Abend mit „Blond-17-Willich“ zu rechnen sein würde. Mit nur einer falschen Antwort und somit 9 Punkten setzte man sich gleich an die Poleposition und sollte diese bis zum Ende auch beibehalten. Spielendscheidend war vor allem die gefährliche 2.Runde in der man Personen auf Bildern erraten muss. Selbst in dieser fürs Team schwierigen Disziplin bewies man Kampfgeist und holte wichtige 9 Punkte und gewann überraschend auch diesen Durchgang. Auf Grund dieser starken Leistung war in der Spezialdisziplin für „Blond-17-Willich“, der Musikrunde, schon eine Vorentscheidung möglich. Diese Chance ließ man sich dann auch nicht nehmen. Nur ein Musiktitel wurde falsch geraten (kleiner Schönheitsfehler). Dies bedeutete 9,5 Punkte und erneut den 1.Platz. Da jetzt nur noch eine Runde ausstand und man schon ein beruhigendes Punktepolster hatte konnte man die letzte Runde schon etwas lockerer angehen. Die neue Taktik war nun, noch die nötigen Punkte zum Sieg einzufahren, dabei aber unbedingt einen erneuten Rundengewinn zu vermeiden. Der Grund für diese Taktikänderung war der sehr seltsam schmeckende Schnaps den man an diesem Abend für jeden Sieg bekam, eine „besondere“ Mischung des Wirtes. Doch auch diese riskante Taktik funktionierte an diesem Abend. Man erreichte in der Runde zwar nur noch 8 Punkte, musste sich mit dem 3.Platz begnügen, war aber in der Gesamtabrechnung trotzdem noch 2,5 Punkte vor dem nächsten Verfolger. Endlich hatte man das große Ziel erreicht: zum 2. Mal Gesamtsieger. Voller Stolz nahm man den 30 € Siegerscheck entgegen und wenn man bei der Siegerehrung genau hinhörte bemerkte man wie einige Teammitglieder, den Tränen nahe leise das DJK-Lied sangen. Anmerken muss man noch, dass dieser Triumph trotz gegenteiliger Behauptungen böser Zungen, NICHTS damit zu tun hat, dass Georg K. diesmal NICHT mitgespielt hat, dies gilt selbstverständlich auch für den Sieg der 1. Mannschaft gegen Hargarten ;) Heja DJK
zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer