DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Vereinsmeisterschaften ein voller Erfolg

Von den Jüngsten bis zu den Ältesten reichte die Palette der an den Start gehenden Spieler. Bei den Aktiven, dort nahmen auch die Damen und Senioren teil, gab es einen Vorgabemodus, wobei sich nur wenige der Favoriten dadurch irritieren ließen.

Bei den C-Schülern wurde neben der Vereinsmeisterschaft noch das Tischtennis-Sportabzeichen abgenommen, um den Wettkampfcharakter etwas aus dem Spiel zu nehmen und den anwesenden Eltern auch die bereits beachtlich vorhanden Tischtennisfertigkeiten zu demonstrieren.
Anschließend gab es bei strahlendem Wetter noch einen gemeinsamen Grillabend, bei dem die verlorene Flüssigkeitsmengen wieder aufgefüllt wurden (siehe auch Fotos in der Galerie).

Bei den C-Schülern konnte sich Christian vor seinem Kumpel Jonas und Jonah durchsetzen, die Carsten beim Betreuer der Kleinsten in Atem hielten und sichtlich ihren Spaß hatten.
Bei den Schülern war Martin nicht zu schlagen, der eine Klasse für sich war und Daniel Mischke und Christian Nauhauser auf die folgenden Plätze verwies.
Gar ohne Satzverlust sicherte sich Sven die Jungenklasse. Martin erreichte durch einen hartumkämpften Sieg über Dominik der ansonsten fünfmal erfolgreich war, Platz zwei.
Im Nachwuchsdoppel gibt es eine kleine Überraschung zu vermelden. Denn hier konnten sich Martin und Dominik im Finale in vier Sätzen gegen Sven und Thorsten durchsetzen. Auf Platz drei folgten Samuel und Daniel, die im kleinen Finale Christian und Christian deutlich schlagen konnten.

Ein kurzer Gewitterregen sorgte dafür, dass es bei weiterhin hohen Temperaturen richtig schwül wurde. In diesem Tropenklima war den Akteuren besonders gegen Ende hin anzumerken, dass es mit der Fitness bergab ging. Mit 20 Teilnehmern war die Konkurrenz ordentlich bestückt und in den vier Vorrundengruppen gab es dank der Vorgaben viele spannende und teilweise überraschende Ausgänge. Da sich die meisten Favoriten am Ende doch durchzusetzen vermochten, spricht das für die Vorgabe, die es spannender machte, als es ansonsten möglich wäre. Trotzdem sollten wir diskutieren, ob wir beim nächsten Mal nicht die Vereinsmeisterschaft ohne Vorgabe spielen und diesen Modus als zusätzliches Vereinsangebot während der Runde spielen sollten.
Bereits die Viertelfinalspiele hatten es in sich. Heinrich siegte hier gegen Snoopy, der sich ohne höchste Vorgabe in seiner Gruppe als Zweiter behauptet hatte. Domenik siegte knapp über Daniel; im Duell der Doppelpartner behielt Georg im Entscheidungssatz die Oberhand über Benni und Carsten konnte sich gegen Richard durchsetzen.
Im Halbfinale waren alle Akteure sichtbar von der Tropenhitze gezeichnet. Da Heinrich nach Abwehr mehrerer Matchbälle noch zu einem schwer erkämpften Sieg über Dominik kam, Carsten sich aber in drei Sätzen gegen Georg durchzusetzen vermochte, war die Ausgangslage für den Favoriten von Vorteil, denn nach dieser Energieleistung hatte Heinrich im Finale nichts mehr zuzusetzen und verlor klar womit der Vereinsmeistertitel nach mehreren Jahren wieder an Rekordsieger Carsten zurück ging.
In den Doppel errangen Benni und Georg den Sieg. Das am höchsten notierte Doppel, das in allen Spielen den Gegnern Vorsprung geben musste, setzte sich am Ende im Entscheidungssatz gegen Heinrich und Sohn Martin durch. Das spricht zum einen für die Vorgabe, zum anderen aber auch für die klasse Leistung der beiden. Bei ihrer einzigen Niederlage werden aber auch Martin und Heinrich gerne an diese Konkurrenz zürück denken, mussten sie sich doch nur trotz guten Spiels einer einzigen etwas stärkeren Kombination geschlagen geben. Auch der dritte Platz von Michael und Dominik verdient Anerkennung, gewannen sie doch ohne Niederlage die Vorrundengruppe.

Erfolgreichster Teilnehmer des Tages war Dominik, der in allen vier Wettbewerben, zu denen er antrat, jeweils eine Platzierung unter den ersten drei vorweisen kann.

Ergebnisse

Minis
1. Christian Rupp
2. Jonas Müller
3. Jonah Sonntag

Schüler
1. Martin Winiarczyk
2. Daniel Mischke
3. Christian Nauhauser

Jugend
1. Sven Mallinger
2. Martin Winiarczyk
3. Dominik Schmolenzky

Doppel
1. Martin Winiarczyk / Dominik Schmolenzky
2. Sven Mallinger / Thorsten Brünnet
3. Samuel Ollig / Daniel Mischke

Aktive
1. Carsten Sonntag
2. Heinrich Winiarczyk
3. Georg Kiefer
3. Dominik Schmolenzky

Doppel
1. Benni Kühn / Georg Kiefer
2. Heinrich Winiarczyk / Martin Winiarczyk
3. Michael Binz / Dominik Schmolenzky


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer