DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

32. DKT Mädchen

Erstmals geht der Mädchenpott in die Schweiz

Was bei den Schülerinnen nicht wahr werden sollte, gelang Dragana bei denMädchen, sie gewann. Damit gehört sie zu den jüngsten Siegerinnen unserer Mädchenkonkurrenz überhaupt. Immerhin war mit Julia Hermann auch die amtierende Rheinlandmeisterin am Start und weitere Kontrahentinnen durfte sich berechtigte Chancen ausrechnen, weit zu kommen.

In der Gruppe war der Sieg über Katharina Draxel entscheidend wer von beiden Platz eins belegte. In Gruppe zwei wurde Julia ihrer Favoritenstellung ebenfalls gerecht und dahinter wurde Sarah Schneider völlig zurecht Zweite. Fabienne Forse, ebenfalls bei uns schon einmal bei den Schülerinnen erfolgreich, kam als Gruppenerste ebenso weiter wie Nina Klug, die Platz zwei belegte. Dann setzte sich Aline Jungmann noch gegen Nathalie Youkhana in der Reihenfolge der Gruppenplatzierung durch und das Viertelfinale stand.
Schon dort gab es mehrere Überraschungen. Bis auf Dragana, die gegen Vereinskameradin Nathalie gewann, setzten sich sämtliche Gruppenzweite durch. Sarah schlug Fabienne in vier Sätzen, Katharina und Nina benötigten nur drei Sätze um sich das Halbfinale zu sichern.
Im Halbfinale vermochte Sarah Dragana einen Satz abzunehmen, vielleicht wäre auch mehr drin gewesen, wenn sie den engen zweiten Satz gewonnen hätte, so wurde ihre Gegnerin aber zunehmend sicherer und zog ins Finale ein. Im Duell zweier Freundinnen setzte sich Katharina gegen Nina in drei Sätzen durch und zeigte sich an diesem Tag wirklich gut aufgelegt und spielte so frei, wie man sich das bei den letzten Kreismeisterschaften von ihr gewünscht hätte.
Sie lieferte Dragana ein ganz heißes Match, doch im Entscheidungssatz bewies die Schweizerin wie schon zuvor, dass sie sich dort durchaus noch einmal steigern konnte und nach dem Gewinn einiger big points war der Widerstand von Katharina dann gebrochen.
Sehr schön zu sehen, dass es noch einige sympathische und sportliche Mädchen gibt, die aktiv Tischtennis betreiben. Sehr schade und rätselhaft, warum es so wenige sind. Wer ihnen zugeschaut hat, würde sich wünschen, dass es doch deutlich mehr von ihnen gäbe.

1. Dragana Vidakovic (TTC Dietikon Weiningen)
2. Katharina Draxel (TTSV Fraulautern)
3. Sarah Schneider (DJK Heusweiler)
3. Nina Klug (TTC Nünschweiler)


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer