DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Freundschaftsspiel gegen Fraulautern 1

Zwar mußten wir das Spiel gegen Fraulauterns komplett angetretene Bezirksligatruppe mit 12:3 verloren geben, trotzdem war es ein vergnüglicher Abend, bei dem einige der Leistungen doch Hoffnung auf eine gute Saison geben.

Sehr erfreulich war die kameradschaftliche Atmosphäre, in der dieses Freundschaftsspiel stattfand. Zudem haben wir uns über die Einladung aus Fraulautern sehr gefreut, denn zum einen zeigt es doch, dass die beiden größten Saarlouiser Tischtennisvereine gut zusammen arbeiten können und zum anderen sahen wir darin auch die wirklich positiven Fortschritte, die unsere Mannschaften mit den Jahren genommen hatten gewürdigt.
Insgesamt war Fraulautern das bessere Team und hat verdient 12:3 gewonnen, der Abstand war jedoch nicht so groß, als dass wir unseren Gastgebern nicht auch ein interessantes Spiel liefern konnten.
Insgesamt waren wir zwar mit zwei Ersatzspielern zu Gange, die Spielstärke der Mannschaft ist jedoch mit der zukünftigen Startelf zu vergleichen. Vorne etwas stärker, hinten deutlich schwächer, was sich durch den Einsatz von Daniel Huth in der Mitte wieder ausgeglichen hat.
Fraulauterns erste präsentierte sich als Team aus einem Guß, das in dieser Besetzung in der Bezirksliga sicherlich gut mitspielen wird. Leider wird Jürgen Schwarz berufsbedingt wohl mehrmals fehlen, was dazu führen könnte, dass sich die Mannschaft unter Wert geschlagen verkaufen wird.
Nach den Doppeln lagen wir schon 0:3 zurück, wobei Doppel 2 (Thomas Beck, Daniel Hambach) und 3 (Carsten Sonntag, Benjamin Kühn)recht chancenlos gegen die Gäste waren. Unser Spitzendoppel hätte beinahe gegen eine so starke Kombination, wie Jürgen Schwarz/Frank Schmidt sie darstellt, gewinnen können, verloren aber in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, wobei sie sich immerhin drei Matchbälle erkämpfen konnten.
Besondes vorne gab es in den vier Spitzeneinzeln wirklich hervorragende Ballwechsel zu sehen, die auch den Beifall von Oberligaspieler und Exfraulauterner Stefan Schmitt (DJK Bous) fanden.
Wir mußten zwar alle Spiele vorne verloren geben, aber sie waren allesamt knapp und umkämpft und hatten allen Akteuren sichtlich Spass gemacht.
In der Mitte erwischte Michael Hirschbach nicht seinen besten Tag und verlor sowohl gegen Daniel Huth als auch gegen Sven Mallinger die Einzel, die dafür aber Jörg Hesidenz gratulierten.
Hinten bewies Benni Kühn in beiden Spielen aufsteigende Tendenz und konnte sogar gegen Andreas Fontaine einen Sieg herausspielen, mußte jedoch die Spielstärke von Frank Schmidt anerkennen. Für unseren Schüler Daniel Hambach, sicherlich der springfreudigste Spieler des Abends, gab es außer der Erkenntnis, dass es noch ein weiter Weg für ihn ist, nichts zu holen. In beiden Spielen war er recht chancenlos, wenn auch immer wieder sein Talent aufblitzte.
. Insgesamt dürfte das Freundschaftsspiel das kameradschaftsliche Verhältnis zwischen beidne Vereinen gefestigt haben und es wäre sehr erfreulich, wenn derartige Freundschaftsspiele noch oft eine Wiederholung erfahren würden.
zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer