DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

KM U13: Jonah und Markus unwiderstehlich

Was Angela Koch bei den Mädchen war, gab es mit Jonah und Markus bei den Jungs gleich zweimal.
Diese drei Spieler beherrschten die Konkurrenz und mit Freude dürfen wir feststellen, dass Markus und Jonah noch einmal einen großen Sprung gemacht haben.
Doch auch für unsere übrigen drei Teilnehmer waren die Kreismeisterschaften ein großer Erfolg.

Als Gruppenzweiter konnte sich Christian für die Hauptrunde im Einzel qualifizieren. Dort war zwar gleich Schluss, aber mit sehr gefälligem Spiel zeigte er sich sehr verbessert und konnte auch in den anderen beiden Wettbewerben überzeugen. Klasse gemacht Christian, weiter so!
Bei Nico Palumbo verhinderte ein black out im letzten Gruppenspiel das weiterkommen. Bis dahin lag er mit zwei Siegen an der Gruppenspitze, doch im letzten Spiel lief nichts zusammen und dann musste er auch noch aufgrund der schlechteren Satzverhältnisses sich mit Platz drei begnügen.
Im Mixed und vor allem im Doppel an der Seite von Nico Tomalla spielte er dann aber groß auf. Im Mixed war erst im Viertelfinale ausgerechnet gegen Markus und seine Partnerin Schluss und im Doppel erreichten sie nach spannendem Viertelfinale die Vorschlussrunde, trafen da aber auch Markus und Jonah und mühten sich vergebens, doch ein dritter Platz war der gerechte Lohn für die davor gezeigte Leistung.
Auch Nico Tomalla konnte voll überzeugen.
Im Mixed erreichte er mit Clara, seiner guten Rimlinger Partnerin ebenfalls das Viertelfinale, überzeugte als gleichwertiger Partner im Doppel und stand im Einzel mit zwei Matchbällen dicht vor dem Halbfinaleinzug. Er hat sich gleichfalls klasse entwickelt und wird uns sicherlich noch viel Freude machen.
Wäre die Bilanz bisher schon sehr positiv gewesen, so wird sie jetzt von Markus und Jonah noch einmal aufs Glänzendste poliert.
Im Doppel waren sie konkurrenzlos und wurden die Nummer zwei und vier der aktuellen Landesrangliste der Setzung vollauf gerecht.
Im Mixed standen beide im Finale, wobei Markus besonders hervorzuheben ist, da dieses eng war.
Seine Partnerin Doreen Reiniger half nach besten Kräften und war ein sicherer Rückhalt, doch letztlich waren es seine starken Gewinnschläge, die gegen das sehr ausgeglichen besetzte und agierende Mixed Angela Koch und Jonah immer wieder die gefährlichste Waffe war.
So gut Markus und Doreen spielten, letztlich setzten sich Angela und Jonah als ausgeglichener besetztes Mixed durch, doch das es eine spannende Angelegenheit wurde, darf sich vor allem Markus auf die Fahne schreiben.
Ohne Satzverlust erreichte er das Finale im Einzel. Dort war auch nach Aussage von Jonah er der etwas unglücklichere zweier gleichwertiger Spieler.
In der Spielanlage nicht unähnlich, war das Spiel für Kenner ein wirklicher Leckerbissen und vom Spielniveau gehört es zu den richtig guten der letzten Jahren.

Jonah und Angela gewannen ein spannendes Finale, weil sie sich in knappen Situationen gegenseitig sehr gut ergänzten. Im Doppel waren Markus und Jonah der Konkurrenz erheblich überlegen. Im Einzelfinale standen sich die beiden gleichwertigsten Spieler des Turniers gegenüber.
Auf nochmals höherem Niveau als letzte Saison setzte sich hier Jonah als Titelverteidiger in vier ausgeglichenen Sätzen durch. Markus konnte Jonah als Einziger einen Satz abknöpfen und es hätten auch leicht noch zwei mehr sein können, es spricht für die Klasse der beiden, dass sie sich den Titel gegenseitig gegönnt hätten, auch wenn es nur einen treffen konnte.

Mit viel Trainingsfleiß konnten alle unsere fünf Jungs mit tollen Leistungen aufwarten und wenn sie so weitermachen, dann werden sie sich in kurzer Zeit noch erheblich verbessern.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer