DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

LM U15: Dennis und Markus Landesmeister im Doppel

5 Rodener auf dem Treppchen

Mit 6 Teilnehmern stellten wir bei den Schülern nicht nur die größte Gruppe, sondern waren auch sehr erfolgreich.

Sehr fix wurden der Pressebericht über die Landesmeisterschaften der U15 online gestellt. Die Ergebnisse im Einzelnen kann man auch bald dort einsehen.

Aus Rodener Sicht war es ein überragendes Ergebnis und einmal mehr der Beweis, dass sich gute Jugendarbeit wirklich lohnt.

Durch das kurzfristige, krankheitsbedingte Fehlen des Ranglistenersten Oleg Horshkov wurde die Setzung in allen drei davon betroffenen Wettbewerben natürlich gehörig durcheinander gewirbelt, doch muss man auch erst einmal die Spielstärke haben, um davon zu profitieren.

Markus konnte in diesem Jahr nicht nur gleich zwei Saarlandmeistertitel in zwei verschiedenen Altersklassen auf sich vereinen, sondern ein weiteres Mal nachdrücklich unterstreichen, wie gut er geworden ist. Einen Titel mitgenommen und mit Jonah als Zweiten und Markus als Dritten gleich zwei Spieler im Einzel in den Medaillen zu haben ist ein absolut überragendes Ergebnis für uns.

Als exzellenter Doppelpartner hat er nicht nur die B-Schüler-Saarlandmeisterschaften gewinnen können, sondern harmonierte an der Seite von Dennis mit diesem glänzend und beide durften sich am Ende über eine Leistung freuen, die an diesem Tag ihnen auch völlig zu recht den Titel brachte.

Im Viertelfinale schalteten sie mit dem Saarlandmeister Michael Schwarz und dem Kreismeister Ostsaar Fabian Walch das topgesetzte Doppel aus. Im Halbfinale wurde mit den beiden Altstädtern Julius Büchler und Max Nagel eine weitere hohe Hürde überwunden und im Finale gegen die Dudweilerer Johannes Zander und Bastian Scherer waren sie einfach das bessere Team. Das beste Doppel in der Halle durfte sich dann auch zurecht über den Titel freuen
Bei nur 12 Doppeln kam es zu dem Kuriosum, dass Timo und Lillo mit einem Sieg in der ersten Runde gleich im Halbfinale waren, da das gesetzte Doppel im Viertelfinale nicht antreten konnte.
Dort unterlagen sie trotz gutem Spiel den beiden Dudweilerern, durften sich aber am Ende über eine Medaille freuen.
Für Jonah und Fabio erwies sich das Altstädter Doppel an diesem Tag als zu stark und so war für sie dann schon im Viertelfinale Schluss.

Im Mixed hatten wir gute Partnerinnen, aber auch starke Gegner. Am Ende konnten sich nur Angela und Jonah ins Halbfinale spielen, wo sie den späteren Siegern trotz starker Gegenwehr unterlegen waren, beide sind aber im ersten Jahr der B-Schüler, das Erreichen des Halbfinales an sich ist aber schon ein großartiger Erfolg.

5 von 6 Spielern kamen aus der Vorrunde heraus. Lediglich für Fabio, der bekanntermaßen an solchen Turnieren immer schwer aus den Startlöchern kommt, war hier vorzeitig Schluss.
Die größte Leistung vollbrachte hier Timo, der den Ranglistenvierten und ungeschlagenen Spitzenspieler der Schüler-Saarlandliga Giuliano Lunetta in einem fantastischen Spiel niederrang. Giulianos enttäuschter Kommentar, er hätte gegen den Ersatzspieler aus Roden verloren, stimmt so aber nicht. Wir spielen dieses Jahr in der Saarlandliga mit 5 Stammspielern, die nach unserer Einschätzung allesamt im vorderen Paarkreuz positiv spielen würden.

Markus und Timo wurden ungeschlagen Gruppenerste, aber auch Dennis, Jonah und Lillo kamen weiter.
Lillo bezwang dann in einem taktisch hervorragenden Spiel Simon Hilpert, Markus spendete nach seinem klaren Erfolg Bastian Scherer Trost, Dennis musste die Überlegenheit Michael Schwarzs anerkennen. Nach Timos starken Auftritt in der Gruppe durfte man auch gegen Jonah einiges von ihm erwarten. Er durfte am Ende durchaus mit seinem Auftritt, nicht aber mit dem Ergebnis zufrieden sein, denn Jonah zog mit seiner besten Turnierleistung ins Viertelfinale ein.
Drei Rodener im Viertelfinale, schon jetzt waren die Erwartungen deutlich übertroffen.
Da Markus auf Lillo traf war klar, dass ein Rodener das Halbfinale erreichen würde. Lillo spielte überaus stark, Markus war sichtlich nervös und kam mit seinen Stärken kaum zum Zuge. Es spricht für Lillo, dass er Markus wirklich am Rande einer Niederlage hatte, aber eben auch für Markus, dass er sich aus dieser brenzligen Situation befreien konnte und ins Halbfinale einzog.
In der Runde verlor Jonah noch in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Max Nagel. Diesmal war er der bessere Spieler und zog verdient ins Halbfinale ein.
Einmal mehr hieß es bei Meisterschaften Markus gegen Jonah, dass dies im Halbfinale der A-Schüler war, ist mehr als überraschend und für beide ein tolles Ergebnis. Es wurde wieder ein sehr spannendes Spiel, das wieder Jonah gewinnen konnte. Ganz knapp ging es im fünften Satz zu, zur Halbzeit lag Markus vorne, doch dann drehte Jonah das Spiel noch zu seinen Gunsten. Bei zwei gleichstarken Spielern sind es nur Kleinigkeiten, die da entscheiden.
Im Finale war Michael zu stark und wurde verdient Saarlandmeister, mit dem Abschneiden unseres starken Nachwuchses sind wir aber mehr als zufrieden.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer