DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

35. DKT Senioren-Doppel

Überraschungscoup durch Andreas Geiss und Günther Schäfer

Für alle Altersklassen offen war das Doppel und da alle vier Halbfinalisten der AK 40 mit anderen Partnern spielten, versprach es auch einiges an Spannung, was auch eintraf.
Sehr knapp ging es in der ersten Runde zwischen Rainer Blau / Jürgen Thierry gegen Peter Baron und Uwe Leitheiser zu. Die erstmals zusammen spielende Kombination aus Gersweiler / Rammstein harmonierte auf Anhieb sehr gut miteinander und konnte nach 5 Sätzen sich über den schwersten Sieg in dieser Runde freuen.
Schon in der nächsten Runde gab es dann einige Überraschungen. Dabei war der Fünf-Satz-Erfolg von Manuela Lerge und Richard Meiers über Wolfgang Brünnet und Hermann Hanser noch einer der kleineren.
Mindestens ebenso groß war der Erfolg von Martin Schackmann und Bodo Pokahr über die erst kurz vor Beginn zustande gekommenen Kombination aus Werner Hager und Bernd Schuler zu werten.
Die größte Überraschung war sicherlich der recht klare Erfolg von Andreas Geiss / Günther Schäfer über die Titelträger des ersten Senioren-Doppels, Volker Schramm und Norbert Seibel, was von beiden auch als eine ihrer stärksten, gemeinsamen Leistungen überhaupt gewürdigt wurde.
Im Viertelfinale setzten sich dann Peter Baron und Uwe Leitheiser gegen die favorisierten Andreas Koch und Joachim Scholer nach 2:1-Satzrückstand durch; was eine Leistung war, die allgemein Anerkennung fand.
Ebenso blieb auch die einzige Dame des Feldes mit Richard Meiers nach fünf Sätzen gegen Bodo Pokahr und Martin Schackmann weiter im Rennen.
In den beiden zuvor etwas gleich stark eingeschätzten Doppel setzte sich Manfred Jochem mit Vereinskamerad Dietmar Gruhn dann doch recht klar gegen Thomas Schimek und Michael Ciolek durch.
Ihre bisherige Leistungen bestätigten dann Andreas Geiss und Günther Schäfer auch gegen Hans Joachim Sczeponek und Alois Heinrich.
Das sie wirklich gut drauf waren an diesem Abend, bewiesen die beiden dann auch im Halbfinale, wo sie bereits nach drei Sätzen sich gegen Manfred Jochem und Dietmar Gruhn behaupteten.
Sogar noch etwas deutlicher qualifizierten sich Peter Baron und Uwe Leitheiser für das Finale.
In einem sehr taktischen Endspiel brachten dann einfach Günther Schäfer und Andreas Geiss ihre Stärken noch ein wenig besser ein und störten geschickt die Kreise ihrer Gegner, so dass nach vier Sätzen Uwe Leitheiser und Peter Baron ihren Bezwingern fair gratulierten.
Eine sehr spannende, weil sehr ausgeglichene Doppel-Konkurrenz hatte ihr würdiges Ende gefunden.

1. Andreas Geiss / Günther Schäfer (TTG Werbeln)
2. Peter Baron / Uwe Leitheiser (TTC Gersweiler / WTTF Ramstein)
3. Manfred Jochem / Dietmar Gruhn (DJK Heusweiler)
3. Manuela Lerge / Richard Meiers (TTV Rimlingen/Bachem)


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer