DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

36. DKT saar-VV-Cup

Tobias Hermann und Henrik Euteneuer entführen den Titel ins Rheinland

Spieler aus drei Verbänden traten hier an und kein Zufall sondern eine überaus starke Vorstellung war es, dass Tobias und Henrik im Finale standen.
Vom Viertelfinale aufwärts mussten sie allerdings stets einen Satz abgeben, was für die starke Konkurrenz spricht.
Da machten in der Runde der besten acht ihnen die Spielübersicht von Timo Kiefer und die über dem Tisch enorm druckvoll spielende Lea Puhl durchaus das Leben schwer und im Halbfinale wartetetn mit Lillo Bennardo und Dennis Fischer immerhin die Dritten der Saarlandmeisterschaft, welche zwischenzeitlich einen Satzgleichstand und im vierten Satz durchaus auch die Möglichkeiten auf den Entscheidungssatz hatten, allerdings an der souveränen Vorstellung der späteren Sieger nicht entscheidend kratzen konnten.
Lillo und Dennis hatten sich eine Runde davor gegen Kevin und Jan-Philipp durchgesetzt. Verdient, aber sehr knapp ging es zu, was wegen der Klasse ihrer Gegner aber auch nicht verwunderlich war.
Im oberen Tableau erfüllten Jonas Koob und Bastian Scherer, auf Finale gesetzt die Erwartungen. Gegen Nico Palumbo und Robert Volkmann setzte man sich noch glatt in der Runde der letzten acht durch, auch wenn Nico und Robert hier durchaus mit tollen Ballwechsel dagegen zu halten wussten, doch am Ende fair dem stärken Doppel gratulierten.
Sehr eng erwartete man den Ausgang des anderen Viertelfinales zwischen Spiro Leka mit Dennis Komarek und Markus Hillen mit Jonah Sonntag, doch die beiden Rastpfuhler hatten schon in der Runde davor gegen Aaron Emmerich mit Marc Weber gezeigt, dass sie einen wirklich guten Tag erwischt hatten und bezwangen ihre Kontrahenten in drei guten, engen Sätzen.
Auch im Halbfinale bestätigten sie ihre gute Form und lieferten Jonas und Bastian ein tolles Spiel, gewannen den ersten Satz und die Favoriten mussten sich deutlich steigern um dann noch als Sieger vom Tisch zu gehen.
Im Finale kam Jonas besonders zu Beginn ein um das andere Mal mit seiner starken Vorhand zu Punktgewinnen und Bastians gute Laufarbeit ließ nur wenige Löcher zu, in denen Henrik und Tobias ihre Bälle setzen konnten.
Doch je länger das Endspiel ging, desto mehr setzte sich das harmonische Zusammenspiel der beiden Rheinländer durch, welche weniger Fehler machten und sicher in die Schnittstellen des Doppels hinein spielten und es so wirksam unterbanden, dass beide Saarländern ihre großen Qualitäten auszuspielen vermochten.
Es ging schon um etwas besonderes, das war gerade in den letzten Spielen allen Beteiligten anzumerken und wenn man sah, wie sehr sich über die schönen Preise gefreut wurde, dann kam die Gewissheit, hier bei einer tollen Veranstaltung dabei gewesen zu sein.

Alle Berichte: Doppelklicken auf "Dreikönigsturnier"

1. Tobias Hermann / Henrik Euteneuer (TTC Gelb-Rot Trier / Tus/Psv Bad-Neuenahr Ahrweiler)
2. Jonas Koob / Bastian Scherer (DJK Dudweiler)
3. Dennis Fischer / Lillo Bennardo (DJK Roden)
3. Spiro Leka / Dennis Komarek (DJK Saarbrücken- Rastpfuhl)

Viertelfinale erreicht:

Lea Puhl / Timo Kiefer (TTG Fremersdorf-Gerlfangen / DJK Roden)
Robert Volkmann / Nico Palumbo (TuS Hornau / DJK Roden)
Kevin Qu / Jan-Philipp Becker (TTG Rohrbach-St. Ingbert / TTC Wehrden)
Jonah Sonntag / Markus Hillen (DJK Roden)


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer