DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

36. DKT Vorgabeturnier

Pascal Büttner überwand jede Vorgabe

Mit über 1800 Punkte war Pascal von Beginn an klar, dass er den allermeisten einen Vorsprung einräumen wird müssen. In seiner Gruppe musste er Lisa Jessen dann sogar den Maximalvorsprung von 8 Punkten einräumen und dennoch kam er weiter.
So schwer wurde es dann nicht mehr, auch wenn er auf dem Weg ins Halbfinale gleich in der Runde der besten 32 gegen Sebastian Froede über fünf Sätze gehen musste.
Dort wartete David Lamma auf ihn, der als Punktbester der Konkurrenz ähnliches mitgemacht hatte und mit einem 0:9-Rückstand im Entscheidungssatz schon nahezu aussichtslos im Hintertreffen lag und diesen Rückstand noch umbiegen konnte.
In der unteren Hälfte stoppte Dennis Fischer den Siegeszug von Marco Folz und qualifizierte sich für das Halbfinale und traf dort auf Maximilan Reinert, der sich gegen einen überzeugend agierenden Max Zimmer durchzusetzen wusste.
Noch vor Mitternacht trafen die vier Spieler aufeinander und trotz der vorgerückten Tischtennisstunde waren alle vier auch konditionell noch gut dabei.
Pascal erlief ein um das andere Mal die krachenden Offensivschläge Davids, steckte dessen Aufholjagd weg und war nach fünf tollen Sätzen im Endspiel angekommen.
Ebenfalls über fünf Sätze ging es zwischen Maximilian und Dennis, die sich gegenseitig nichts schenkten. An diesem Abend zeigte sich Dennis von seiner besten Seite, griff selbst stark an und war auch im passivem Spiel schwer zu bezwingen, was letztlich dank der drei Punkte Vorsprung den Ausschlag zu seinen Gunsten gab.
Hatte man sich schon daran gewöhnt, dass es wegen der Vorgabe zu langen, umkämpften Spielen kam, so ging das auch im Endspiel munter so weiter. Pascal hatte seine liebe Mühe und Not mit Dennis, der wenig Fehler machte, selbst gut angriff und seinen drei Punkte Vorsprung hartnäckig verteidigte.
Im vierten Satz hatte Dennis auch Matchball, doch es spricht für Pascal, dass er diesen abwehrte, sich selbst nochmals steigerte und nach einem der interessantesten Endspieler überhaupt bei 10:9 den Matchball verwandelte.
Es hat Spaß gemacht, eine tolle Veranstaltung und großes Lob an den Mut und den Spaß, den so manche Spielerin und Spieler aufgebracht haben, um sich den starken Verbandsligaakteuren zu stellen und umgekehrt haben die eine Freude und einen Spielspaß gezeigt, vor dem man einfach den Hut ziehen muss.

1. Pascal Büttner (TuRa Oberdrees)
2. Dennis Fischer (DJK Roden)
3. David Lamma (DJK Heusweiler)
3. Maximilan Reinert (TTG Konz)


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer