DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

36. DKT Herren A

Marc Rode schlägt Stanislav Horshkov

Ein sehr starkes Teilnehmerfeld, indem sich nicht nur Stützen der besten saarländischen Mannschaften der Regional- und Oberliga befanden, sondern mit Dennis Müller, letztes Jahr noch in der zweiten Liga tätig und mit Stanislav und Marc gleich zwei Akteure aus dem vorderen Paarkreuz der zweiten Liga natürlich auch hochklassig wie schon lange nicht mehr besetzt.
Stanislav lobte Luca Hahn, auf den er in der dritten Runde traf als wirklich talentiert und Luca hat das hoffentlich auch als Motivation ins Traing mitgenommen, denn so ein Lob spricht Stan nicht leichtfertig aus.
Auch Rouven Niklas, trotz bekannter Spielstärke, mit der er sich immerhin gegen Andreas Greb durchzusetzen vermochte, war noch kein echter Prüfstein für ihn, auch wenn Rouven sich kontinuierlich verbessert hatte und auf einem ganz hervorragendem Weg ist, aber Stanislav hat einfach eine ganz außergewöhnliche Klasse.
Im Halbfinale kam es zum letztjährigen Finale, auch ein Beleg der diesjährigen Stärke unserer höchsten Herrenkonkurrenz und wie im Jahr davor setze sich Stanislav wieder glatt gegen Chance Friend durch, der in den Runden davor mit Dirk Lion und David Lamma echte Prüfsteine vorgesetzt bekam und mit Bravour ins Halbfinale einzog.
In der unteren Hälfte konnte ein gleichfalls weiter verbesserter Aaron Vallbracht Marc Rode einen Satz abnehmen, dann Michal Czarny, der gegen Eric Laubach und Matthias Knopf ins Viertefinale eingezogen war schlagen und traf dort auf Dennis Müller.
Dennis hatte davor schon mit Siegen über den nach wie vor zu den richtig guten Routinier Oliver Thomas und dem starken Daniel Gissel zu überzeugen vermocht.
Im Halbfinfale konnte er auch seine Klasse zeigen, aber die harten Killertopspins des B-Kader-Spielers zerstörten zu oft sein Spiel und so trafen die beiden dominantesten Spieler im Endspiel aufeinander.
Auch hier zeigte Marc viele Wirkungstreffer und beide gingen hohes Risiko, was sich auch in vielen vermeintlich leichten Fehlern zeigte, doch den Ball nur zurück zu spielen, bedeutete fast den sicheren Punkt für den Gegner.
Marcs gefährlicher Topspin drückte Stanislav weiter vom Tisch, dessen gute Platzierungen und sein intelligentes Aufschlagspiel hielten das Match aber bis zum Ende hin spannend.
Am Ende siegte der deutlich Jüngere, doch sich mit 11:9 im fünften Satz geschlagen geben zu müssen, da konnte Stan wirklich von einem gelungenem Test für die anstehende Rückrunde sprechen.
Um halb zwölf endete mit dem letzten Ball auch unser 36. Dreikönigsturnier und wir bedanken uns auch an dieser Stelle nochmals für das viele Lob, das wir für die Organisation dieser Mammutveranstaltung bekommen haben.

1. Marc Rode (1. FC Saarbrücken TT)
2. Stanislav Horshkov (1. FSV Mainz 05)
3. Dennis Müller (TTC Seligenstadt)
3. Chance Friend (TTC Illingen)

Alle Berichte: Doppelklicken auf "Dreikönigsturnier"


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer