DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

37. DKT: Blick in die Konkurrenzen, 3. Tag

Am dritten Tag zeichnen sich schon jetzt in allen Konkurrenzen spannende Klassen ab.
In einigen gibt es klare Favoriten, in anderen ist der Ausgang völlig offen.

Der Tag beginnt mit der Herren-D Konkurrenz. Hier wird Uwe Kaspar der Mann sein, den es zu schlage gilt.
Aus dem starken Feld der Spieler, die sich etwas ausrechnen dürfen, seien die Halbfinalisten des letzten Jahres, Daniel Schäfer und Roman Pistorius nochmals besonders hervor gehoben.

Bei den Damen startet Kreismeisterin und Titelverteidigerin bei den Damen B, Tina Braun, als klare Favoritin. Sie wird mit dieser Bürde sicher zurecht kommen.
Ihre Gegnerinnen werden hingegen versuchen, ihr das Leben schwer zu machen.
Wir freuen uns, dass die Damen B so gut ankommt.

Bei den Herren B ist das Feld hochkarätig und auch in der Breite stark besetzt.
Mehrere Spieler mit Turniersiegerfahrung sind am Start, darunter nach längerer Abstinenz Michael Kerber, worüber wir uns sehr freuen. Mit Michael Czarny, der vor zwei Jahren bei uns so auftrumpfte, hat er einen großen Konkurrenten.
Aus Wehrden mit Oli und Sascha, alle Spieler aus Westdeutschland, angeführt von Karsten und auch Julien sind hier vornehmlich zu nennen. Doch werden wir wohl niemanden finden, der darauf wetten würde, dass Überraschungen durch andere Spieler ausbleiben werden.
Das große Feld mit mehr als 70 Spielern tut da sein übriges.

Bei den Damen A starte Judith Philippi als Favoritin. Sie zu schlagen dürfte für das Feld sehr schwer werden. Dahinter ist es sehr ausgeglichen, was Prognosen erschwert, aber viel Spannung verheißt.

Ein sehr starker Christoph Schumacher verpasse beim 36. DKT gegen Titelträger Sascha Treinen nur knapp den Turniersieg. In diesem Jahr wird er wieder ein gehöriges Wörtchen mitsprechen.
Leicht wird es sicher nicht und wir freuen uns, dass mit Altmeister und DKT-Urgestein Alois Heinrich einer der ganz starken Junggebliebenen die Setzungsliste anführt.

Richtig interessant wird es beim Bitburger-Cup. Oli und Alex sind topgesetzt, aber die Liste dahinter kann sich wahrlich sehen lassen.
Nicolas wird wieder mindestens so stark wie im letzten Jahr spielen müssen, um an der Seite von Marc wieder ein so spannendes Finale wie im letzten Jahr zeigen zu können.
Aus Illingen, Konz, Berus, Wehrden kommen weitere sehr starke Doppel, ebenso natürlich Titelverteidiger Dennis Müller an der Seite von Marian Schug, denen wir sehr viel zutrauen.
Dahinter gibt es mindestens ebenso viele, welche schon im Achtel- und Viertelfinale eine echte Herausforderung sein werden und nicht vergessen, prämiert wird bereits ab Viertelfinale.

Die Herren A bieten ein sehr interessantes Feld. Titelverteidiger Marc Rode und einer seiner Vorgänger, Alexander Fischer wurden von uns topgesetzt.
Es freut uns ebenso, dass auch etliche Spieler aus tieferen Klassen das Abenteuer A-Klasse auf sich nehmen. Man bekommt normalerweise nicht so oft die Gelegenheit, in einem Turnier gegen so starke Gegner zu spielen.
Damit sind keineswegs nur die Topgesetzten gemeint. Auch jenseits der Setzliste der Top 16 gibt es richtig gute Spieler und auch da prognostizieren wir die ein oder andere Überraschung bereits in den ersten Runden.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer