DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Wochenendnachlese

Jugendmannschaften mit schönen Auftaktsiegen, Erste mit Punktgewinn nach Kraftakt

Schüler A2 - DJK Heusweiler 7:3
TTG Fremersdorf-Gerlfangen II - Schüler A1
TTSV DJK Bous - 1.Herren 8:8

Schüler A2 - DJK Heusweiler 7:3
Die Gäste traten mit drei Spielern an, wir boten mit Matthias Mahren, Philip Deichler, Elias Uhde und Julian Helfen vier Nachwuchsspieler auf. Gleich das Doppel konnten Matthias und Julian gewinnen und das gab Selbstbewusstsein für den Rest der Partie, in der jeder Spieler Einzelpunkte beisteuern konnte zu einem schönen ersten 7:3 Sieg in der Bezirksklasse. Der 2.Spieltag führt die Mannschaft kommende Woche nach Merzig.

TTG Fremersdorf-Gerlfangen II - Schüler A1
Auch die Schüler A1 konnte komplett antreten und mass sich beim Gastspiel in Fremersdorf-Gerlfangener mit drei Akteuren der Heimmannschaft. Die Gastgeber mussten Brett 1 an die 1.Mannschaft abgeben, was mit den Ausschlag dafür gab, dass sich unser Team diesmal leichter tat als in der Qualirunde. Mit einem ersten Punkt durch Max und Moritz Heissner im Doppel sowie einem denkbar knappen Erfolg von Daniel Nenno am Nachbartisch gingen wir in Führung, bauten diese durch zwei Siege von Max und einen von Moritz auf 5:1 aus. Max mit seinem dritten Sieg und je ein weiterer Matchpoint durch Daniel und Lucas komplettierten einen 8:2 Auswärtssieg und somit einen guten Start in die Bezirksliga. Doch Obacht, beim Rückspiel zu Hause gegen wieder komplett antretende Gäste muss sich die Mannschaft nochmal ein bisschen steigern, kann aber bis zu dem Termin Mitte April noch auf die ein odere andere Trainingseinheit zur Leistungssteigerung und Leistungsfestigung bauen.

TTSV DJK Bous - 1.Herren 8:8
Es war ziemlich still auf unserer Bank als wir zu Beginn des Spiels mal wieder kopflos drei Doppel abgaben und Oleg bereits kämpfend aber ohne Fortune gegen Daniel Schäfer leider den 5.Satz verloren hatte. Denn gleiches drohte Christian in einem guten Spiel gegen Necdet Demir, in dem er 2:1 in Führung gehen konnte, den 4.Satz aber mit 2:11 abgeben musste. Doch mit einem Jubelschrei verwandelte Christian seinen Matchball beim 11:10 und holte damit den 1.Punkt in diesem Spiel im Tabellenkeller der Landesliga. Im Folgematch mühte sich Carsten gegen Stefan Domma redlich, musste diesem aber zu einem verdienten Dreisatzsieg gratulieren: 1:5. Was war denn hier los ? Mit Bennis Unterstützung spielten anschliessend Jonah, Siegmar, Samer und Oleg souveräne Siege heraus, der Ausgleich war hergestellt. Mit der Führung und dem Turnover sah es aber schlecht aus, Christian konnte gegen Daniel Schäfer zunächst nichts ausrichten, lag 0:2 zurück. Doch im 3.Satz liess Daniels Konzentration nach und Christian siegte deutlich. Es war ein schweres Spiel für Christian, doch er behielt jederzeit die Nerven und siegte schliesslich im 4. und 5. Satz knapp, aber verdient, holte die 6:5 Führung für unser Team. Leider konnte Jonah anschliessend gegen Stefan Domma die 2:0 Führung nicht ins Ziel retten, Stefan spielte clever und gut und Jonah musste den Punkt leider den Gastgebern überlassen. Auch Carsten konnte am Nebentisch bei drei Sätzen jeweils mit 8:6 Führung keinen einzigen nach Hause holen, der Spielstand drehte wieder auf 6:7. Siegmar konnte dann im hinteren Paarkreuz ganz klar das Geschehen bestimmen und siegte mimt 3:0, Samer mühte sich redlich und holte nach 0:2 den 3.Satz, führte im Vierten, doch leider verlor er das Spiel und wir lagen mit 7:8 vor dem Schlussdoppel zurück. Dort ging der erste Satz an die Gastgeber, die mit Daniel Schäfer und Necdet Demir ein gutes und schwer zu spielendes Doppel stellten, doch Christian und Oleg spielten anschliessend ihre ganze Klasse aus, liessen sich nie aus der Ruhe bringen und waren für unsere Mannschaft ein würdiges Doppel Eins. Ein Punktgewinn für unsere Mannschaft, wenn man sich den Spielverlauf genau betrachtet. Sie hat sich ähnlich dem doppelten Punktgewinn in Lebach aus der Hinrunde nach verschlafenem Beginn zurück ins Match gekämpft. Sie sollte es positiv sehen und die weiteren "Klassenerhalts-Endspiele" locker und mit Spaß angehen - okay, der größte Teil der Mannschaft hat das ohnehin schon verinnerlicht. Am kommenden Samstag steht mit dem Heimspiel gegen den TTC Lebach ein weiteres wichtiges Spiel an. Für alle Fans der DJK heisst es also Daumen drücken: heja DJK !


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer