DJK Saarlouis-Roden Abt. Tischtennis | www.djkroden.de
DJK Saarlouis-Roden
Abteilung Tischtennis
News

Rodener Zwischenbilanz

Die Damen und die ersten drei Herrenmannschaften stehen zu Beginn der Herbstferien mit positivem Punkteverhältnis da, endlich einmal ein Verhältnis, das rundherum zufrieden stimmt. Unsere neugegründete vierte Herrenmannschaft tut sich nicht leicht, endlich konnte aber im vierten Spiel auch einmal gepunktet werden, außerdem deutet sich mit einigen Rückkehrern eine weitere Stabilisierung der Mannschaft an. Unsere Senioren sind gar noch verlustpunktfrei, konnten zwei sehr schwere Spiele gewinnen und am letzten Oktoberdonnerstag kommt der gleichfalls ungeschlagene Tabellenführer aus Gersweiler, der bislang sehr souverän aufgetreten ist.
Unsere Jungen laufen derzeit ihrer Form und dem Glück etwas hinterher. In einigen Spielen bestand die Chance zu punkten, jedoch war dort nicht die Bestbesetzung am Start, in anderen Spielen sollte es einfach nicht sein. Es wird aber nur eine Frage der Zeit sein, bis der Knoten platzt.

1. Damen
Ein Hoch auf unsere Damen, mit 6:2 Punkten stehen sie auf dem dritten Tabellenplatz. Auch wenn es sicherlich einige Mannschaften dahinter gibt, die zumindest vergleichbar stark, wenn nicht stärker eingeschätzt werden müssen, haben sie nicht nur viel Spaß, sondern spielen auch erfolgreich. Wenn das so weiter geht, ist vielleicht tatsächlich ein vorderer Platz möglich, wozu wir kräftig die Daumen drücken.

Senioren
Zwei sehr schwere Spiele konnten unsere Senioren erfolgreich bestehen, wobei die stets das Verdienst einer starken Teamleistung war. Mit der Verstärkung durch Lothar ist die Mannschaft nochmals auch innerlich sowie spielerisch gefestigt worden. Mit unserem sehr guten vorderen Paarkreuz, der sehr starken Mitte und zwei starken Spielern hinten wird die Mannschaft eine gute Runde spielen, nicht zuletzt deswegen, weil „Ersatzmann“ Jürgen das seinige zur guten Mannschaftsstimmung beiträgt und fester Bestandteil des Teams ist.

1. Herren
Mit 4:2 Punkten darf die Mannschaft zufrieden sein. Insgesamt hat sie sich weiterentwickelt, aber zur Zeit stehen wir dichter am Abstiegs-, denn im Titelkampf. Die Mannschaft hat ihr großes Potential noch nicht annähernd ausgeschöpft, was sie aber tun muss, soll es weiter bergauf gehen. Wir haben in der ersten sehr starke Spieler, die aber, mit wenigen Ausnahmen, mehr und intensiver trainieren müssen, um wirklich um den Aufstieg mitspielen zu können. Die Mannschaft ist besser geworden, aber zur Zeit müssen wir dringend noch Punkte gegen den Abstieg sammeln, da das rettende Ufer noch weit entfernt ist.

2. Herren
Musste hier in den letzten beiden Jahren immer wieder unsere starken Senioren aushelfen, um der Mannschaft die Klasse zu sichern, so sind unsere jungen Spieler insgesamt gereift. Wenn jetzt einer unserer Senioren mitspielt, dann hat die Mannschaft die Chance selbst gegen die richtig starken Mannschaften zu bestehen, denn sie hat in den ersten Spielen gezeigt, wie sehr sie an Spielstärke zugenommen hat. Carsten ist vorne ein echter Führungsspieler geworden, Christian kann an einem guten Tag vorne bestehen, Julian traut sich zurecht mehr zu, Daniels Kopf spielt jetzt meistens mit und Karsten gewinnt immer mehr Übersicht. Mit dem Abstieg hat die Mannschaft voraussichtlich nichts zu tun, mit etwas Glück ist sogar ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte möglich.

3. Herren
Obwohl die Mannschaft erst gegen eins der starken Teams der Klasse gespielt hat und dort klar verlor, hat sie durch drei Siege ebenfalls 6:2 Punkte auf dem Konto. Zwar fehlt ein starker Spieler vorne, aber alle sind noch ausbaufähig. Gerade die beiden jungen Verstärkungen, Martin und David, haben sich voll bewährt und das Vertrauen gerechtfertigt, das Verein und Mannschaft in sie gesetzt haben. Natürlich ist es nicht leicht für sie, aber beide haben schon gute Leistungen abgeliefert. Dazu besteht die Mannschaft aus starken Mannschaftsspielern, die sich um den Erfolg der Mannschaft bemühen und bislang auch sehr dafür belohnt wurden.

4. Herren
Mit einem Punkt hat das Team die Erwartungen bislang sogar übertroffen. Hört sich merkwürdig an, aber wenn es eine Mannschaft gibt, die ohne Druck spielen sollte, dann unsere Vierte. Insgesamt muss jeder aus der neugegründeten Mannschaft hervor gehoben werden, denn jeder bringt sich und seine Qualitäten optimal ein. Mit etwas Geduld und Training werden sich weitere Erfolge fast von selbst einstellen, was dann auch ein besonderer Verdienst von Mannschaftsführer Snoopy sein wird.

Jungen
Insgesamt hat die Trainingsleistung nachgelassen. Aber das allein erklärt nicht, wieso diese Mannschaft immer noch ohne Sieg dasteht. Dies scheint eine von den verkorksten Spielzeiten zu sein, in denen einfach so gut wie nichts zusammen läuft. Mit dem entsprechendem Durchhaltevermögen lässt sich hier aber sicherlich eine Wende zum Besseren einläuten, über die notwendige Charakterstärke verfügt die Mannschaft jedenfalls.


zurück

Impressum --- Datenschutzerklärung --- Disclaimer